Willkommen bei der Deutschen Tornado Staffel (DTS)

Am 14. August 1974 hob das erste von Deutschland, Großbritannien und Italien gemeinsam entwickelte und gebaute Kampfflugzeug, der TORNADO, auf dem Flugplatz Manching ab. Sechs Jahre später wurden die ersten TORNADOs in verschiedenen Varianten in die Luftwaffen Deutschlands, Großbritanniens, Italiens und in die deutsche Marine eingeführt. Nach Aufnahme des Flugbetriebes in den Verbänden zeigte der TORNADO sehr schnell seine besondere Leistungsfähigkeit, zunächst im täglichen Ausbildungsflugbetrieb, bei Übungen, sowie bei Überprüfungen durch das Nordatlantische Bündnis. („North Atlantic Treaty Organisation“/NATO).

Im Sommer 1995 beteiligte sich die deutsche Luftwaffe mit der Aufklärungsversion und der auf den elektronischen Kampf spezialisierten Variante des TORNADOs an den Friedensbemühungen auf dem Balkan. Damit ist der TORNADO das erste deutsche Kampfflugzeug nach dem Zweiten Weltkrieg, das in einem bewaffneten Konflikt eingesetzt worden ist. Im Kosovo Konflikt 1999 haben sich die deutschen TORNADOs erneut bewährt. Zwischen 2007 und 2011 flogen TORNADOs Einsätze auch aus dem afghanischen Flugplatz Masar–e–Sharif.
Als erstes im Kampfeinsatz eingesetzte fliegende Waffensystem der Luftwaffe hat der TORNADO damit Luftwaffengeschichte geschrieben.

Das Waffensystem TORNADO wird wohl noch Jahrzehnte im Bestand der Luftwaffe verbleiben, aber es gibt inzwischen auch TORNADO Geschwader, die bereits aufgelöst oder auf den Eurofighter umgerüstet wurden. So schien es jetzt an der Zeit sicherzustellen, dass die Erfahrungen der Vergangenheit nicht in Vergessenheit geraten und den noch aktiven Luftfahrzeugbesatzungen im Dialog zur Verfügung gestellt werden.

In 273 Main Courses (MC) der TTTE in Cottesmore (1980-1999) und über 70 Waffensystemkursen TORNADO (WST) beim Fliegerischen Ausbildungszentrum der Luftwaffe in Holloman AFB / USA sind bis zum heutigen Tag rund 2000 Piloten und Waffensystemoffiziere von Luftwaffe und Marine auf dem TORNADO ausgebildet worden. Die TORNADO-Besatzungen sind verteilt über die verschiedenen noch aktiven TORNADO-Geschwader, Stäbe und Kommandobehörden, sowie im zivilen Bereich in Ehemaligenvereinigungen der aufgelösten Geschwader in ganz Deutschland und weltweit.

Daraus bildet sich jetzt mit der DTS eine Gemeinschaft von Piloten und Waffensystemoffizieren, die die Pflege von Kameradschaft, Freundschaft und Kontakten zwischen aktiven und ehemaligen TORNADO-Besatzungen zum Ziel hat.